Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
     
 
Home Notfallübung der Bundesbank
 
 
Deutsche Bundesbank


Contingency Test 1. Halbjahr 2012

Sie haben Fragen dazu oder benötigen Unterstützung?
Unser Team hilft Ihnen gerne bei der Bewältigung Ihrer Anliegen.
Bitte richten Sie Ihre Anfrage per
Email an uns.
Gerne können Sie auch das Thema an unserem baldigem
Usermeeting ansprechen.

Wir freuen uns auf Sie...

Aus dem Rundschreiben der Bundesbank für alle Teilnehmer (vom 21.02.2012):


===================================
DEUTSCHE BUNDESBANK
Information des ZV-Infomanagement
===================================

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund einer EZB Vorgabe müssen die folgenden Contingency Szenarien
regelmäßig getestet werden:

  • Contingency Modul – Faxverfahren (inklusive Margin Call Test der Eurex)
  • Contingency Modul - SWIFT Verfahren
  • Backup Payments – lump sum Zahlungen (mit Ausschaltung Valutenkontrolle)

Diese Tests finden zu Übungszwecken einmal pro Halbjahr statt. Über diejeweiligen Testzeiten und die genauen Testabläufe werden wir Sie vorher genau informieren.

Die Übungsfälle stellen die Situation im Produktionsumfeld nach und dienen
dazu, die Abläufe der Contingency Verfahren mit allen beteiligten Stellen zu trainieren. Aus diesem Grund wird empfohlen, dass die Tests von den Mitarbeitern, die die Produktionsumgebung betreuen, durchgeführt werden.

Für die Testfälle des Contingency Moduls beachten Sie bitte Folgendes:

In Falle der Öffnung des Contingency Moduls in der Produktionsumgebung
werden zunächst nur very critical payments verrechnet.

Dies sind:

  • CLS Zahlungen
  • EBA Zahlungen
  • Margin Calls
  • sowie Zahlungen, die zur Deckung von CLS/EBA Zahlungen dienen

Zudem wird es ab 2012 ein weiteres Contingency Szenario geben:
das Contingency Network.

Dieses soll den Geschäftsbetrieb von TARGET2 im Falle eines Ausfalls von
SWIFT sicherstellen.

Bei der Aktivierung des Contingency Networks werden alle direkten
Teilnehmer automatisiert auf Backup gesetzt. Sie können uns im Anschluss
Faxaufträge zur Ausführung von Backup Zahlungen zusenden.

Für das 1. Halbjahr 2012 sind folgende Tests geplant:

  • Montag, 19.03.2012: Contingency Modul - Fax-Verfahren (inklusive Margin Call Test der Eurex)
  • Dienstag, 20.03.2012 Contingency Modul - SWIFT-Verfahren
  • Mittwoch, 21.03.2012: Backup payments - lump sum (Ausschaltung
    Valutenkontrolle)
  • Donnerstag, 22.03.2012: Contingency Network

Für Critical Player ist die Teilnahme zwingend erforderlich.

Für alle anderen Teilnehmer, die CLS- und/oder EBA Banken oder Settlement Banken der Eurex sind, ist eine Beteiligung nicht zwingend, allerdings sehr empfehlenswert.

Bitte teilen Sie uns bis Freitag, 09.03.2012 formlos per Mail mit, ob Sie
an den o.g. Tests teilnehmen möchten bzw. wenn ja, an welchen Tests Sie
teilnehmen möchten und geben Sie gegebenenfalls Ansprechpartner und Telefonnummer für Rückfragen an.

Für alle Settlement Banken der Eurex:
Bitte geben Sie separat an, ob Sie an dem Margin Call Test der Eurex im Rahmen des faxbasierten Contingency Tests am 19.03.2012 teilnehmen möchten.

Alle Tests finden in der TARGET2 Testumgebung statt.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung
(+49 69 9566 4965 oder per Mail: bbk-tssp-tests@bundesbank.de).

Mit freundlichen Grüßen
National Service Desk T2

Zurück