Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
     
 
Home Einladung zum 72 Usermeeting
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir laden Sie zu unserem 72. Usermeeting herzlich ein.

Wann: am Donnerstag, dem 13. Juni 2013
Wo: TVD e.V., Koberstädter Straße 8, 63303 Dreieich

„Wenn du etwas ändern willst, was du nicht ändern kannst, dann ändere deine Einstellung dazu“ (unbekannt)

Seit 1963 Tagen begleitet uns das Thema SEPA-Migration produktiv (Stand zum 13. Juni 2013).
Jeder, der den Zähler auf seine Homepage als ablaufendes Datum präsentiert, hat das Thema falsch verstanden.

Denn: „increment-only“ statt „decrement till zero“ muß der Fokus sein.

"Schon 1963 hat mein Vorgänger Karl Blessing darauf hingewiesen,
dass man die Währungsunion in eine politische Union einbetten sollte
",
sagte Bundesbankpräsident Jens Weidmann in einem Interview mit der
Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Blessing wies damals vehement darauf hin, dass eine einheitliche Währung nicht der erste, sondern der letzte Schritt auf dem Weg zum Zusammenschluss Europas sei:
"Eine gemeinsame Währung und ein föderales Notenbanksystem sind nur denkbar, wenn es außer einer gemeinsamen Handelspolitik auch eine gemeinsame Finanz- und Budgetpolitik, eine gemeinsame Wirtschafts- und Konjunkturpolitik, eine gemeinsame Sozial- und Lohnpolitik, also eine gemeinsame Politik überhaupt gibt...", so Blessing.

(Ausführungen des Präsidenten der Deutschen Bundesbank Karl Blessing über Währungsfragen im Aktionsprogramm der EWGKommission im Norddeutschen Rundfunk am 27.1.1963, in: Deutsche Bundesbank, Auszüge aus Presseartikeln, Nr 9, Frankfurt am Main, 1963.)

Das einmal zur Erinnerung: Im Jahr 1963 bestimmten die sogenannten "Römischen Verträge" den europäischen Rechtsrahmen.

Spannende Diskussionen sind vorprogrammiert. Unsere Referenten stehen Ihnen zu den präsentierten Themen jederzeit zum Meinungsaustausch zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

 

ABK-Systeme GmbH

A. Gerhardt und D. Komnig

 


Downloads:


Nach oben